Die Tradition des guten Weines

In der dritten Generation machen wir guten Wein in Gau-Heppenheim bei Alzey, Rheinhessen. Jede Generation hat ihre Erfahrungen gemacht und an die nächste weitergegeben. Mit neuen Weinbergen und guten Lagen konnten wir unser Weingut Stück für Stück vergrößern. Heute bewirtschaften wir rund 25 ha, auf denen wir zu 45 % Rotwein und 55 % Weißwein anbauen.

Der beste Wein ist der, der Ihnen schmeckt

Und am besten schmeckt Qualität! Dieser Grundsatz gilt bei uns schon immer. Für jeden Wein, ob einfacher Trinkwein oder edles Gewächs. Gleichzeitig arbeiten wir wirtschaftlich und investieren mit Maß und dem Blick nach vorn. Denn der Name Metzler soll auch in den nächsten Generationen für guten Wein stehen.

Mit einer modernen Photovoltaikanlage versorgen wir unser Weingut mit Strom. Doch Nachhaltigkeit ist bei uns kein neues Thema. Schon immer haben wir die Natur als unser wichtigstes Gut geachtet und alles getan, um sie zu erhalten. Mit Nährstoffen und Pflanzenschutz im richtigen Maß unterstützen wir die Natur sanft. Für Weine, die den natürlichen Geschmack von Rebe, Boden und Landschaft wiedergeben.

Unser Weingut ist unser Familienstolz

Jeder in unserer Winzerfamilie macht das, was er am besten kann. Ich, Stefan Metzler, sehe mich als Motor des Familienbetriebs. Tatkräftig unterstützen mich meine Frau Nicole Metzler und meine Mutter Astrid Metzler.

Stefan Metzler
Winzermeister und Weindesigner. Das meiste habe ich von meinem Vater gelernt. Aber meine Ausbildung machte ich auf anderen renommierten Weingütern, um neue Anregungen zu bekommen. Nach der Ausbildung 2004 stieg ich voll in den elterlichen Betrieb ein. 2009, nach dem plötzlichen Tod meines Vaters, übernahm ich das Weingut und führe es in seinem Sinne gepaart mit neuen Ideen weiter.

Nicole Metzler
Gelernte Bürokauffrau, plant Messen und Events.

Astrid Metzler
Kümmert sich gemeinsam mit ihrer Schwiegertochter um Büro, Kundenbetreuung und Gästehaus.

Qualitätsmanagement im Weinberg

Seit Jahren ist strenges Qualitätsmanagement bei unserer Arbeit im Weinberg selbstverständlich. Auch wenn das Wetter Kapriolen schlägt und uns immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. Vom Anschnitt bis zu Lese sind wir im Weinberg präsent. Gemeinsam mit der Natur meistern wir die unterschiedlichen Gegebenheiten. Nur so können wir das Beste aus unseren Trauben herausholen. Wie das Wetter auch wird …

Der richtige Lesezeitpunkt ist entscheidend für den Geschmack des Weines. Deshalb haben wir einen eigenen Vollernter und lesen genau dann, wenn die Trauben den perfekten Reifegrad erreicht haben. Für charaktervolle fruchtige Weine, Jahrgang für Jahrgang!

Fine-Tuning für unsere Weine

Mit Erfahrung und Fingerspitzengefühl lenken wir die Reife unserer Weine in die richtigen Bahnen. Die roten Trauben lassen wir traditionell auf der Maische vergären und geben ihnen ihren letzten Schliff im kleinen oder großen Holzfass. Hier lassen wir ihnen viel Zeit, um so zu werden, wie Sie unsere Rotweine lieben: vollmundig und von tiefer Farbe. Unsere Weißweine vergären wir gezügelt und erzielen so klare reintönige Weine von feiner Frucht und mit einer schönen Lebendigkeit.

Bei unseren Weinen machen sich unsere Investitionen in eine moderne Kellertechnik bemerkbar. Auch die eigene Abfüllanlage ist ein Garant für mehr Qualität. Denn so kommen unsere Weine ohne Umfüllen und Transport schonend direkt aus dem Fass oder Edelstahltank in die Flasche.